Die Welt um uns gestalten

Die Eigenschaften von Bitumen geben Architekten, Bauingenieuren und Planern die Freiheit, die Welt, in der wir leben, neu zu gestalten. Bitumenbahnen sind wasserabweisend und flexibel. So eignen sie sich für das Abdichten von Dächern und anderen Gebäudeteilen. Natürlich haftend können sie auf nahezu jedes beliebige Trägermaterial aufgebracht werden; ihre Flexibilität hilft, Risse und Undichtigkeiten in den Bahnen selbst bei größeren Bauwerksbewegungen zu verhindern.

Bitumenbahnen behalten Ihre Materialeigenschaften über lange Zeiträume und tragen damit zur Stabilität und Langlebigkeit von Gebäuden bei. Ihre Lebensdauer liegt bei den meisten Anwendungen bei 25 bis 30 Jahren.

Newsletter!

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

Einsatzbereiche

Hochbau

Bitumenhaltige Produkte finden sich überall in modernen Gebäuden. In Dächern und Böden, Decken und Wänden schützen sie die Bauteile und halten Feuchtigkeit fern. Ursprünglich vor allem zur Abdichtung von Flachdächern verwendet, leisten Bitumenbahnen in immer neuen Anwendungen einen wichtigen Beitrag zum CO2-neutralen Haus – zum Beispiel als Grundlage für Dachgärten und Ökodächer auf Wohn- und Gewerbebauten.

Ingenieurbau

Die richtige Oberfläche ist für technische Bauten, von Brücken über Tunnel zu Start- und Landbahnen an Flughäfen, von entscheidender Bedeutung. Sie muss ausreichend widerstandsfähig gegen die jeweiligen Lasten, Wetterbedingungen, Temperaturschwankungen oder auch gegenüber aggressiven Enteisungsverfahren sein. Bitumen und bitumenhaltige Produkte halten selbst extremen Bedingungen stand und ermöglichen sichere und dauerhafte Oberflächen.

Wasserbau und Abfalltechnik

Asphaltbeton mit einem Hohlraumgehalt unter 3 Vol-% ist absolut wasserdicht und kann zur Abdichtung von Gebäuden, Becken oder Behältern genutzt werden. Er eignet sich für den Einsatz in Staudämmen, Deponien oder beim Hochwasserschutz.

Anwendungen

 

 

Industrie