Gestärkte Stimme der Europäischen Bitumenindustrie

Europa |

Vier neue Mitglieder von Eurobitume/Zahl der Mitglieder hat sich in zwei Jahren verdoppelt

Die europäische Bitumenindustrie hat niemals zuvor eine so starke Stimme gehabt wie heute, mit vier neuen Mitglieder, die anlässlich der Eurobitume Herbsttagung in Lissabon aufgenommen wurden.

Die vier neuen assoziierten Mitglieder von Eurobitume sind:

Eurobitumes Director General Aimé Xhonneux sagte: “Ich freue mich, ASESA, Asfalt Kennis Centrum, GEOS Laboratories und Ooms Producten als assoziierte Mitglieder von Eurobitume zu begrüßen. Mit ihnen hat sich die Zahl unserer Mitglieder in nur zwei Jahren verdoppelt, ein Ausdruck der Wertschätzung, die der Mitgliedschaft bei Eurobitume entgegengebracht wird, und ein Ansporn für uns, weiter für ein positives Umfeld für eine dauerhafte Nachfrage nach Bitumen zu arbeiten.”

Neben der Entwicklung und Kommunikation von Industriepositionen zu wichtigen technischen, HSE (Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz)- und regulatorischen Themen fördert Eurobitume den effizienten, effektiven und sicheren Umgang mit Bitumen. Der Verband arbeitet mit Regierungs- und administrativen Einrichtungen beispielsweise hinsichtlich Prüfverfahren und Sicherheitsstandards zusammen, mit dem Ziel, höchstmögliche Standards in allen Bitumen betreffenden Aktivitäten sicherzustellen.

José Luis Prieto Menéndez, Director General von ASESA, fasste zusammen: “ASESA wollte Mitglied bei Eurobitume werden, weil wir durch den Verband, der für die Bitumenindustrie in Europa steht, an technischen und HSE-Entscheidungen und -Positionen unserer Industrie beteiligt sein wollen.”

Paul Landa, Geschäftsführer von Asfalt Kennis Centrum, kommentierte: “Mitglied von Eurobitume zu sein gibt Asfalt Kennis Centrum vollen Zugang zu umfangreichem Expertenwissen, technischen Informationen, Industriedaten und Sicherheitsempfehlungen, und ermöglicht es uns, eine aktive Rolle in der Entwicklung der Bitumenindustrie in Europa zu spielen. Wir wollen dazu beitragen, den Übergang zu einer „grüneren“ Verwendung von Bitumen zu gestalten und werden auf pflanzlichen Komponenten basierenden Additive für Asphaltanwendungen einbringen.”

Jan Soers, CEO von GEOS Laboratories, erläuterte: “Mitglied von Eurobitume zu sein ist von besondere Bedeutung für GEOS Laboratories. Es ermöglicht uns, einem unabhängigen Labor, bei der weiteren Entwicklung der Prüfung vorn dabei zu sein, weil wir den Puls der Industrie fühlen und zukünftigen Bedarf erkennen können. Wir können unser Wissen und unsere Expertise aktiv in das Netzwerk professioneller Experten, für das Eurobitume steht, einbringen und so sinnvoll und konstruktiv unsere Kontakte vertiefen und pflegen.”

Arian de Bondt, Direktor von Ooms Producten, ergänzte: “Als Hersteller von PMB wollen wir die Zukunft der Bitumenindustrie durch hochqualitative Asphaltanwendungen sichern, mit wisenschaftlichen Ansätzen zu weiterentwickelten Produktions- und Laborverfahren zur Charakterisierung. Wir sind überzeugt, dass wir das als Mitglied von Eurobitume noch effizienter machen können.”