TU Wien hält das dritte Academia-Webinar von Eurobitume

Europa |

‘Insights into a “Dark Matter” – new perspectives on the ageing of bituminous binders’ war der Titel des interessanten und informativen dritten Eurobitume Academia-Webinars, das unter der Leitung von Assoc. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Hofko von der Technischen Universität Wien (TU Wien) in Österreich stattfand.

Assoc. Prof. Hofko, unterstützt von Doktorandin Dipl.-Ing. Kristina Hofer und Dipl.-Ing. Dr. techn. Johannes Mirwald aus seinem Forschungsteam, begann mit einer kurzen Vorstellung der TU Wien und des Christian-Doppler-Labors für Chemo-Mechanische Analyse von bituminösen Stoffen.

Die 35 einzelnen Teilnehmenden, zu denen sich online eine ganze Klasse von Studenten des assoziierten Eurobitume-Mitglieds Universität Antwerpen gesellte, hörten anschließend etwas über Alterung, Alterungschemie und die damit verbundenen Herausforderungen in Bezug auf das Recycling von Straßenbelägen, komplexere Bindemittel und neue/aufkommende Prüfmethoden.

Anschließend lernten die Teilnehmenden mehr über die Simulation der Bitumenalterung mit Verfahren der VBA-Konditionierung (Viennese Binder Ageing).

Das Webinar befasste sich dann mit den Entwicklungen bei der FTIR-Analysetechnik (Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie) und den Erfahrungen mit einer einfachen, effizienten Methode zur Charakterisierung des Verhaltens von Bitumen und bitumenhaltigen Bindemitteln bei niedrigen Gebrauchstemperaturen unter Verwendung von 4-mm-DSR-Prüfungen und Korrelationen mit BBR-Daten.

Wie die beiden vorangegangenen Webinare für Eurobitume-Mitglieder, die auf Einladung von Eurobitume von der Universität Antwerpen in Belgien und der TU Braunschweig in Deutschland präsentiert wurden, endete auch dieses Webinar mit einer lebhaften Diskussion und Fragerunde.

Zum Abschluss bedankten sich Francisco Lucas (Repsol), Präsident von Eurobitume, und die Vorsitzende des Technischen Komitees, Véronique Ducreux (ExxonMobil), bei Professor Hofko und seinen Kollegen für ihre interessanten und aufschlussreichen Präsentationen. Sie gaben auch einen Ausblick auf das nächste Academia-Webinar von Eurobitume, das am 8. November mit der Universität Granada in Spanien stattfinden soll.